Sebastian Guth

Sebastian Guth, the Man with the SaxSebastian Guth wurde 1989 geboren und hat als Sohn von zwei Profimusikern die Liebe zur Musik in die Wiege gelegt bekommen. Bereits mit sechs Jahren begann er bei Prof. Brigitte Bauer an der Musikschule Döbling klassisches Klavier zu lernen, mit zwölf Jahren entdeckte er außerdem das Saxophon und damit auch den Jazz für sich. Inzwischen spielt Sebastian Alt-, Tenor- und Sopransaxophon sowie Klarinette. Er lernte sein Instrument zuerst als Lehrpraxisschüler von Prof. Christian Maurer an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, später bei Horst Hausleitner an der Privatmusikschule Klangspiel. Sebastian kann auf zahlreiche nationale und internationale Konzertauftritte mit dem Strauss Festival Orchester Wien und dem Wiener Kammerorchester zurückblicken.

Als sein älterer Bruder Maximilian 2006 die Funjazztics gründete, war Sebastian von Anfang an mit Begeisterung dabei. Seit 2009 tritt er auch als Solokünstler unter dem Namen Guthwind – The Man With The Sax auf. Er beweist eindrücklich, dass ein Saxophon längst nicht nur auf Jazz und Klassik beschränkt sein muss. In Begleitung eines DJs interpretiert er moderne Disco- und House-Musik live bei Clubbings in Diskotheken und Bars und begeistert sein junges, hippes Publikum.

Der kreative Wiener ist ein Vollblutmusiker, aber kein Vollzeitmusiker. Seine Auftritte mit den Funjazztics und Guthwind sind für Sebastian ein willkommener Ausgleich zu seinem Arbeitsalltag als Unternehmensberater.