Sebastian Guth

Sebastian Guth, the Man with the Sax

Sebastian Guth wurde 1989 geboren und hat als Sohn von klassischen Berufsmusikern die Liebe zur Musik in die Wiege gelegt bekommen. Bereits mit sechs Jahren begann er an der Musikschule Döbling klassisches Klavier zu lernen, mit 11 Jahren entdeckte er außerdem das Saxophon und damit auch den Jazz für sich. Er lernte sein Instrument zuerst als Lehrpraxisschüler an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, später an der Privatmusikschule Klangspiel. Seither spielt Sebastian Sopran,- Alt-, Tenorsaxophon und Querflöte.

Der studierte Betriebswirt begründete 2006 die Jazzband „Funjazztics“ gemeinsam mit seinem Bruder Maximilian mit und kann mittlerweile auf mehrere hundert Auftritte im In- und Ausland wie Bälle, Konzerte und andere Veranstaltungen u.a. in Japan, Südkorea, Indien, Malaysia, Singapur, Russland, Spanien oder den Niederlanden zurückblicken.

Im Rahmen von klassischen Konzertauftritten mit dem Strauss Festival Orchester Wien und dem Wiener KammerOrchester trat er auch als klassischer Solist in renommierten Häusern wie der Kölner Philharmonie oder dem Wiener Konzerthaus auf. Ab 2012 erweiterte Sebastian sein musikalisches Spektrum mit kontemplativen Improvisationen zu geistlichen Choralwerken. Dies setzte er im Rahmen eines eigens von ihm organisierten Konzert mit dem Wiener Vokalensemble in der Wiener Minoritenkirche namens Cool Classics sowie beim Konzertfestival waagrecht/senkrecht im Klangraum Krems Minoritenkirche mit dem Cantus Hilaris um. 

Um sich den neuen Bewegungen der modernen Musik zu öffnen, beschäftigt sich Sebastian seit Ende 2009 verstärkt mit elektronischer Unterhaltungsmusik. So tritt er auch als Live-Act Saxophonist und DJ unter dem Namen Guthwind. Dabei improvisiert er live zu aufgelegter Musik und beweist eindrücklich, dass das Saxophon auch für Disco- und House-Musik geeignet ist. Nähere Infos zu seiner Tätigkeit als Live-Act Saxophonist und als DJ finden Sie unter Guthwind.

Der kreative Wiener ist ein Vollblutmusiker, aber kein Vollzeitmusiker. Seine Auftritte mit den Funjazztics und Guthwind sind für Sebastian ein willkommener Ausgleich zu seinem Arbeitsalltag als Sales Consultant im Business Intelligence Bereich.